Apple Car Play und Android Auto nachrüsten – so bekommt ihr die Assistenten auch in ältere Fahrzeuge

Apple Car Play und Android Auto nachrüsten

Mit den Software-Programmen Apple Car Play und Android-Auto haben zwei der wichtigsten Smartphone Software Giganten ihre Betriebssysteme in ein neues Medium versetzt. Dank der beiden Programme könnt ihr eine abgespeckte Version von iOS oder eben Android auch in eurem Auto nutzen. Für neuere Modelle ist die Installation dabei nicht sonderlich schwierig. Viele Fahrzeug-Modelle ab Baujahr 2016 bieten die Möglichkeit an, die beiden Apps fürs Auto direkt mit dem Smartphone einzurichten. Ältere Fahrzeugmodelle könnt ihr mit ein wenig Aufwand ebenfalls mit Apple Car Play oder Android-Auto nachrüsten. Wir zeigen euch, wie das geht.

Infotainment-Systeme nachrüsten

Wie umständlich das Einrichten von Android-Auto oder Apple Car Play in eurem Wagen wird, hängt davon ab, wie alt dieser ist. Wenn ihr über ein Auto verfügt, bei dem das Radio ausgetauscht werden kann und das über einen Doppel-DIN-Schacht für das Installieren eines neuen Radios verfügt, dann könnt ihr einfach ein neues Infotainment-System kaufen, welches mit der Android oder iOS Software kompatible ist. Der Vorteil an dieser Methode ist, dass ihr direkt und ohne Zwischenschritt alle Funktionen von Apple Car Play und Android-Auto nutzen könnt.

Über das neu eingebaute System habt ihr dann Zugriff auf all eure Musik, auf die entsprechenden Navigationssysteme und hilfreiche Apps, wie Stau- und Blitzermeldungen. Außerdem könnt ihr dann weiter wie gewohnt das Radio nutzen und das Infotainment-System natürlich auch mit der darin verbauten Software nutzen, wenn ihr das möchtet. Der Nachteil ist, dass viele Infotainment-Systeme sehr teuer sind und das Einbauen am besten vom Fachmann erledigt werden sollte. Denn nur in einer Werkstatt habt ihr eine Garantie dafür, dass das neue System in eurem Auto auch mit eurem Wagen kompatible ist und ohne Probleme funktioniert.

Android-Auto auf dem Tablet

Eine einfachere Methode zum Nachrüsten von Android-Auto wäre, sich einfach ein Tablet zu kaufen, welches ihr im Auto installiert. Sollte euer Auto nicht über den Doppel-DIN-Schacht verfügen oder ihr nach einer günstigeren Methode zum Nachrüsten der Software suchen, ist dies eure einzige Möglichkeit Android-Auto zu nutzen. Im Internet könnt ihr inzwischen nicht nur relativ günstige Tablets finden, sondern auch gleich eine passende Halterung für das Cockpit. Achtet aber darauf, dass das Tablet eure Sicht im Auto nicht zu sehr einschränkt. Am besten bringt ihr es wie ein Infotainment-System in der Nähe des Radios oder auf dem Armaturenbrett an.

Mit einem Android-Smartphone könnt ihr in den meisten Fällen einfach die Android-Auto App herunterladen. Dann die App starten und euer Smartphone mit dem Tablet koppeln. Schon habt ihr Android Auto auch ohne Infotainment-System in eurem Fahrzeug. Allerdings müsst ihr natürlich auf einige Funktionen verzichten.

Da die Software nur über ein externes Tablett läuft, braucht ihr auch eine Verbindung zwischen Auto-Radio und Tablet. Sonst könnt ihr eure Musik nicht über die Anlage im Auto abspielen. Dafür bietet sich zum Beispiel ein FM Transmitter an, der mittels Kabel oder Bluetooth funktioniert. Auch solltet ihr bei längerer Benutzung ein Aufladekabel für das Tablet zur Hand haben. Die gibt es inzwischen auch schon für den Zigarettenanzünder, damit ihr keinen externen Akku mitnehmen müsst. Und natürlich kann das Tablett ohne direkte Verbindung zum Fahrzeug keine Daten über den Fahrzeugzustand, Einparkhilfen oder anderer technische Gimmicks geben, wie es bei modernen Autos mit Infotainment-System der Fall ist.

Wer allerdings auch ohne neues Infotainment-System alle Funktionen von Android Auto ausreizen möchte, der sollte einmal bei diesem Tutorial vorbeigucken. Dort wird euch erklärt wie ihr mit einigen zusätzlichen Sensoren und ein wenig Bastel-Geschick euer Auto auf den neusten technischen Stand bringt.

Apple Car Play auch auf einem Android-Tablet: so geht’s

In der Theorie funktioniert Apple Car Play nur auf kompatiblen Infotainment-Systemen oder einigen iPads. In der Praxis sind beide dieser Aufrüstungsmethoden eher kostspielig. Deswegen gibt es ein Gadget, mit dem es möglich sein soll, die Apple Car Play App von eurem Smartphone mittels Adapter auch auf ein Android Tablet zu spielen. Letztlich projiziert ihr quasi nur euren Smartphone-Bildschirm auf das Android Tablet. Doch das ermöglicht es euch, Apple Car Play auch ohne iPad im Auto zu nutzen.

Inzwischen kursieren einige Hersteller im Netz, die sagen, sie hätten das perfekte Gerät, um diese ungewöhnliche Freundschaft zwischen iOS und Android möglich zu machen. Am besten informiert ihr euch vorher, was die Internet-Community zu dem jeweiligen Gerät zu sagen hat. Stellt sicher, mit welchen Geräten der Adapter überhaupt kompatible ist, bevor ihr euch einen zulegt. Ansonsten gibt es zur Installation der Konstruktion tolle Tutorials auf YouTube.

Ihr müsst also in der Regel keine Tausenden von Euros ausgeben, um eure Auto-Ausstattung an moderne Standards anzupassen. Sondern könnt die Vorzüge von Android Auto und Apple Car Play ebenfalls so nutzen. Es reicht ein wenig technisches Know How und das kollektive Gedächtnis des Internets.


Photo by markusspiske via Pixabay